a

Lorem ipsum dolor sit, consectetur iscing sed diam nonummy nibh euismo Lorem ipsum dolor sit, consectetur

@my_wedding_day

Wedding Details

Sunday, 05 November 2017
2:00 PM – 3:30 PM
Mas Montagnette,
198 West 21th Street, NY

+1 843-853-1810

Facebook
Twitter
Pinterest
Instagram

Verlobungsringe Rotgold

Verlobungsringe aus Weissgold
  • -15%
    Ruby
    Verlobungsring
    kein Steinbesatz
    CHF560 CHF480
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Ronja
    Verlobungsring
    0,13 ct. Brillanten
    CHF620 CHF530
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Romy
    Verlobungsring
    0,40 ct. Brillanten / 0,72 ct. Smaragd
    CHF2600 CHF2210
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Rebecca
    Verlobungsring
    0,08 ct. Brillanten / 0,52 ct. Blauer Tansanit
    CHF1520 CHF1300
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
Verlobungsringe aus Gelbgold
  • -15%
    Ruby
    Verlobungsring
    kein Steinbesatz
    CHF560 CHF480
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Ronja
    Verlobungsring
    0,13 ct. Brillanten
    CHF620 CHF530
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Romy
    Verlobungsring
    0,40 ct. Brillanten / 0,72 ct. Smaragd
    CHF2600 CHF2210
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Rebecca
    Verlobungsring
    0,08 ct. Brillanten / 0,52 ct. Blauer Tansanit
    CHF1520 CHF1300
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
Verlobungsringe aus Rosegold
  • -15%
    Alexa
    Verlobungsring
    0,11 ct. bis 0,32 ct. Brillanten
    CHF1100 CHF940
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Ruby
    Verlobungsring
    kein Steinbesatz
    CHF560 CHF480
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Ronja
    Verlobungsring
    0,13 ct. Brillanten
    CHF620 CHF530
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
  • -15%
    Romy
    Verlobungsring
    0,40 ct. Brillanten / 0,72 ct. Smaragd
    CHF2600 CHF2210
    Gelbgold
    Rosegold
    Weissgold
    Hand
Termin vereinbaren
Lorem Ipsum dolor sit amet. Lorem Ipsum dolor sit amet. Lorem Ipsum dolor sit amet. Lorem Ipsum dolor sit amet.

Moderne Verlobungsringe aus Rotgold

Bei der Wahl des passenden Verlobungsringes soll alles perfekt sein. Schliesslich halten Sie mit diesem Schmuck um die Hand Ihrer Liebsten an. Daher stellen Sie viele Anforderungen daran und vor allem muss er den Geschmack treffen. Bei der umfangreichen Auswahl das passende Modell zu finden, ist jedoch keine leichte Aufgabe. Es gibt zahlreiche Ringe und die Kreativität der Schmuckdesigner kennt scheinbar keine Grenzen. Wenn Sie nach etwas Besonderem suchen, empfehlen wir Ihnen, Verlobungsringe aus Rotgold einmal genauer in den Blick zu nehmen. Das Metall besticht mit einer einzigartigen Farbe, die sich für moderne und klassische Designs eignet. Hier finden Sie sicher den passenden Verlobungsring für Ihren Antrag.

Was ist das Besondere an Rotgold?

Klassisches Gold kennzeichnet eine einzigartige gelbliche Farbe, wie sie kein anderes Metall aufweist. Es kommt bereits seit mehreren Jahrtausenden zum Einsatz und findet bis heute in der Schmuckherstellung Verwendung. Die ältesten Funde lassen sich auf fast 5000 Jahre vor Christus zurückdatieren. Schon immer wurde das Edelmetall hierbei als Zeichen für Wohlstand und Macht angesehen. Bei Eheringen oder Verlobungsringen soll es wiederum die Beständigkeit der Partnerschaft symbolisieren.
Reines Gold, das sogenannte Feingold, ist jedoch relativ weich. Zwar lässt es sich in eine dauerhafte Form bringen, bleibt allerdings anfällig für Kratzer. Um dem entgegenzuwirken, werden in der Schmuckherstellung ausschliesslich Goldlegierungen genutzt. Andere Metalle verbinden sich mit dem Gold und geben ihm mehr Härte. Üblicherweise sind es Kupfer und Silber, die hierfür genutzt werden.
Je nach Mischungsverhältnis nehmen diese Metalle Einfluss auf die Farbe des Goldes. So entstehen unterschiedlich eingefärbte Legierungen. Bei Verlobungsringen aus Rotgold ist der Kupferanteil höher. Es sorgt für die einzigartige, warme Farbe, die intensiver ist als beispielsweise bei Roségold. Beiden Goldlegierungen werden Kupfer und Silber hinzugegeben. Der höhere Silberanteil erzeugt jedoch einen Farbton, der eher einen zartrosa Schimmer aufweist.
Neben Verlobungsringen aus Rotgold oder Roségold finden Sie ausserdem Schmuck aus Gelbgold und Weissgold. Die erste Variante kommt der Farbe des Feingoldes am nächsten. Es besitzt diesen leicht gelblichen, warmen Ton, für den das Edelmetall so geschätzt wird. Daher eignet es sich vorwiegend für klassische Designs. Weissgold hingegen erinnert farblich nicht mehr an den Ausgangsstoff. Hier wurde Palladium hinzugefügt, das den Ton neutralisiert und mitunter dient Silber als Füllstoff. Aufgrund dieser Zusammensetzung besitzt die Legierung einen weiss-grauen Schimmer, der sich besonders gut für moderne Schmuckdesigns eignet.

Diese Stile finden Sie bei Verlobungsringen aus Rotgold

Ähnlich wie Roségold entwickelte sich bei Verlobungsringen Rotgold immer mehr zu einem Trend. Das liegt zum einen an der einzigartigen Erscheinung des Materials. Der rötliche Ton wirkt besonders und kann gut für sich alleinstehen. So bedarf es nicht zwangsläufig aufwendiger Schmucktechniken für die Gestaltung des Rings. Die Farbe passt sich perfekt unterschiedlichen Hauttönen an und eignet sich daher auf für Personen, die selten Schmuck tragen. Wissen Sie von Ihrer Zukünftigen, dass Sie dezente Ringe bevorzugt, sind Sie mit einem Verlobungsring aus Rotgold gut beraten. Hier sollten Sie eher zu einer schlichten, klassischen Variante greifen.
Zugleich eignet sich diese Goldlegierung perfekt für modernen Schmuck. Auch ausgefallene Designs profitieren von dieser einzigartigen Farbe. Entscheiden Sie sich für einen üppig mit Edelsteinen bestückten Ring, rahmt das auffällige Metall diese perfekt ein. Suchen Sie Schmuck im Vintage-Stil, können Sie ebenfalls passende Verlobungsringe aus Rotgold finden. Ein geringerer Kupferanteil sorgt dafür, dass der gelbliche Schimmer des Goldes stärker hervortritt. Ein wärmerer, zarter Ton ist das Resultat. Entsprechende Schmucktechniken schaffen einen einzigartigen Ring, der Ihr definitiv ein „Ja“ entlocken wird.
Können Sie sich nicht für ein Material entscheiden, besteht die Option, Bicolor-Ringe zu wählen. Bei dieser modernen Variante werden zwei Metalle miteinander kombiniert. Besonders beliebt ist hierbei der kühle Schimmer von Silber oder Weissgold zusammen mit Rotgold. Diese spannende Kombination ergibt einen einzigartigen, wunderschönen Verlobungsring.

Formen und Varianten von Verlobungsringen in Rotgold

Verlobungsringe besitzen häufig ein eher schmales Ringband und dann einen grösseren Diamanten in der Mitte. Die Profile der jeweiligen Ringe unterscheiden sich hierbei voneinander. Sie sind entweder vollkommen rund oder mindestens leicht abgerundet. Alternativ finden Sie kantige Designs, die eher bei modernen Modellen vorkommen. Einige Ringbänder verlaufen in Form einer kleinen Spirale und fassen so den zentralen Diamanten ein.
Die Wahl sollten Sie hierbei unter Berücksichtigung der Anatomie der Hände und Finger treffen. Eine schmale Form profitiert von einem zarten Ringband mit einem abgerundeten Profil. Besitzt die Zukünftige breitere Hände, können Sie gut zu einem etwas kantigeren Modell greifen.
Sollte der Verlobungsring aus Rotgold nicht auf den Finger passen, lässt er sich bei Bedarf übrigens anpassen. Es hilft jedoch ein Blick in die Schmuckschatulle, um herauszufinden, welche Ringgrösse Sie benötigen. Schliesslich muss der Ring für den richtigen Tragekomfort perfekt sitzen.
Sie können den Verlobungsring aus Rotgold übrigens mit einem Vorsteckring ergänzen. Hierbei handelt es sich um schmale Ringe, die besonders reich geschmückt sind. Sie werden nach Belieben zusätzlich aufgesetzt, beispielsweise zu besonderen Gelegenheiten. Dadurch verbreitern sie den eigentlichen Ring optisch und verwandeln selbst schlichten Schmuck in einen Hingucker.

Schmucktechniken für Verlobungsringe aus Rotgold

Es gibt endlos viele Möglichkeiten, Verlobungsringe aus Rotgold zu bearbeiten. Das gilt ebenfalls für die Oberfläche des Ringes selbst. Bei klassischen Designs finden Sie vorwiegend eine polierte Fläche. Sie hebt den besonderen Schimmer des Metalls hervor. Es glänzt und reflektiert das Licht in seiner speziellen Farbvariation. Je nach Goldgehalt ist die Fläche allerdings besonders anfällig für Kratzer. Ein Verlobungsring wird häufig im Alltag getragen und ist hier verschiedenen Einflüssen ausgesetzt. Eventuell müssen Sie ihn dann später nachbearbeiten lassen.
Eine Alternative bilden daher mattierte Ringe. Hier werden unterschiedliche Strukturen in die Ringoberfläche eingearbeitet. Auch diese nutzen sich mit der Zeit leicht ab, lassen sich jedoch ebenfalls jederzeit erneuern. Bei den meisten Techniken wird das Ringband mit einer Art Schleifpapier bearbeitet. Dadurch entstehen leichte Striche, deren Tiefe und Grösse von der Körnung abhängt.
Häufig verbreitet sind hierbei quermatte, längsmatte sowie eismatte Strukturen. Die besagten Linien verlaufen in unterschiedliche Richtungen. Bei einem Verlobungsring aus Rotgold mit einer längsmatten Bearbeitung ziehen sie sich entlang des Ringbandes. Es wirkt dadurch plastischer. Eine quermatte Struktur führt hingegen quer im 90-Grad-Winkel über den Ring. Das sorgt dafür, dass er sich optisch verbreitert.
Bei einer eismatten Fläche verlaufen diese Linien scheinbar willkürlich über das Ringband. Die Optik erinnert an die Oberfläche eines gefrorenen Sees. Diese Struktur nutzt sich nur langsam ab. Ähnliches gilt für einen schraffierten Verlobungsring aus Rotgold. Er ähnelt der eismatten Verarbeitung, jedoch besitzt das Schleifpapier eine gröbere Körnung und verursacht dadurch breitere und tiefere Linien.
Ein sandmatter Ring wird per Hand mit einem Sandstrahler bearbeitet. Die Körner verursachen winzig kleine Löcher in der Oberfläche. So entsteht eine einzigartige Struktur, die bei einem schlagmatten Modell noch gröber ausfällt. Hier ist es ein spezieller Hammer, der den Effekt erzeugt.
Die verschiedenen Mattierungen lassen sich auf Verlobungsringen aus Rotgold auch mit polierten Oberflächen kombinieren. Das hebt den Kontrast und die Eigenschaften des Materials besonders gut hervor und schafft eine einzigartige Spannung.
Zusätzlich können mattierte oder polierte Ringe mit einem Hammerschlag bearbeitet werden. Hierbei kommt tatsächlich ein Hammer zum Einsatz. Schlagkraft sowie Hammergrösse beeinflussen die Struktur dieser Schmucktechnik. Jedes Stück erhält dadurch eine individuelle Oberfläche, dank der kein Ring dem anderen gleicht.

Passende Edelsteine für Verlobungsringe aus Rotgold

Edelsteine dürfen auf Verlobungsringen aus Rotgold ebenfalls nicht fehlen. Bevorzugt werden bei dieser Art Schmuck Diamanten verwendet. Bei ihnen handelt es sich um das härteste Material, das die Natur hervorbringt. Besitzen sie die höchste Qualitätsstufe, bestechen sie mit einer einzigartigen Klarheit. Ein professioneller Schliff gilt als weiteres Qualitätsmerkmal. Richtig durchgeführt, bricht sich im Inneren des Steines das Licht und wird in seine einzelnen farblichen Bestandteile gefiltert.
Doch nicht zwangsläufig muss es ein Diamant sein, der den Ring schmückt. Jedoch zögern viele bei Verlobungsringen aus Rotgold farbige Edelsteine zu wählen. Schliesslich fällt der Ton des Metalls selbst bereits auf. Doch seien Sie unbesorgt, es gibt zahlreiche Steine, die zu diesen Schmuckstücken passen. Rubine harmonieren dank ihres satten Rots perfekt mit der Färbung. Der Granat reicht von zartrosa bis hin zu Dunkelrot und passt sich somit an den Verlobungsring aus Rotgold an. Beide Edelsteine stehen für Leidenschaft und Liebe und eignen sich daher ebenfalls für Eheringe.
Wünschen Sie sich hingegen einen Kontrast zu dem Verlobungsring aus Rotgold, sollten Sie einen Smaragd oder Topas wählen. Grüntöne gelten als Komplementärfarben zu Rot und treten daher besonders gut aus diesem Hintergrund hervor. Doch auch blaue Saphire, die Treue symbolisieren, harmonieren perfekt mit Rotgold. Und es gibt zahlreiche weitere Edelsteine, die sich neben Diamanten für diese Verlobungsringe eignen.
Beliebt ist hierbei ein einzelner Stein, der mittig auf dem Ring selbst extra eingefasst sitzt. Soll es etwas auffälliger glitzern, können Sie zu Varianten greifen, bei denen mehrere kleine Schmucksteine das Ringband umschliessen. Je mehr Edelsteine sich auf dem Verlobungsring aus Rotgold befinden, umso stärker tritt das Metall in den Hintergrund.

Lassen Sie sich beim Kauf von Verlobungsringen in Rotgold beraten

Gern begrüssen wir Sie in unserer Zenubia Trauring Lounge in Winterthur. Neben Eheringen finden Sie hier ebenfalls eine umfangreiche Auswahl von Verlobungsringen aus Rotgold sowie anderen Materialien. Unsere erfahrenen Mitarbeiter beraten Sie bei der Wahl und ermitteln mit Ihnen gemeinsam den passenden Ring.
Sollten Sie trotz der Auswahl nicht den passenden Verlobungsring aus Rotgold finden, bieten wir Ihnen eine weitere Option an. So können Sie Ihren eigenen Schmuck designen und auch hierbei unterstützen wir Sie gern. Schaffen Sie einen individuellen Ring für Ihren Antrag. In unserer hauseigenen Manufaktur lassen wir ihn direkt für Sie anfertigen. So erhalten Sie ein Schmuckstück, wie es kein weiteres Mal zu finden ist.
Kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie uns direkt in der Zenubia Trauring Lounge in Winterthur. Dank uns finden Sie genau den passenden Verlobungsring aus Rotgold und somit das perfekte Schmuckstück. So wird sie auf jeden Fall „Ja“ sagen.
Anrufen Termin
Google Bewertung
4.9
Basierend auf 463 Rezensionen